Aufblühen | KJA.DE

Vergangenes verabschieden

Eigentlich hat dieses oder jenes schon vor Corona nicht funktioniert? 

Möglichweise hat euch der Corona-Blues zwischendurch ganz schön erwischt - oder eure Gruppe. Es gibt für jede und jeden von euch einzelne Erlebnisse, Gefühle oder Erinnerungen, die ihr gerne abschütteln möchtet? Mit den Trauerritualen könnt ihr diese Dinge zusammen noch mal betrachten und dann bewusst in die Schubkarre legen. 

Wir haben euch ein paar Methoden zusammengestellt, mit denen ihr das genauer herausfinden könnt und dann ab in die Schubkarre und weg damit. Kleine Gärtnerweisheit: aus Material, das lange auf dem Kompost liegt, wird nährreiche Erde für neue Pflanzen.  

Die vielen Sorgen, die ihr vielleicht um einen schwer erkrankten Menschen hattet oder den Verlust eines geliebten Menschen, könnt ihr mitnehmen in die Trauerrituale. Ein Weg, sich von Schwerem zu verabschieden. 

Bleibt behütet. 

Du suchst jemanden zum Reden? Schau mal weiter unten. 

Schubkarre

Methoden-Download: Rituale zum Thema Abschied

Sich verabschieden von liebgewonnen Aktivitäten kann für eine Gruppe ganz wichtig sein für den Neustart. Hier findet ihr ein paar Anregungen, wie ihr das gestalten könnt. 

Download Trauer- und Abschiedsrituale

Unsere Jugendseelsorger/innen können dir zu Seite stehen

Vielleicht merkst du, dass deine Sorgen nicht verschwinden und deine Trauer dich lähmt und belastet. Ein seelsorgerliches Angebot kann Hilfe in wichtigen Lebenslagen bieten. Dazu stehen dir auch in deiner Nähe persönliche Ansprechpartner/innen zur Verfügung. Du kannst sie in den Jugendkirchen deiner Region kennenlernen oder unsere Galerie durchklicken...